Wie bezahle ich sicher bei einer Singlebörse?

Gute Singlebörsen kosten Geld. Okay! Aber Sie müssen ja nicht mehr bezahlen als nötig. Das ist nicht okay! Mit unseren Tricks fallen Sie nicht auf typische Tricks und Tücken herein!

Wer beim Online-Dating wirklich mitmischen will, der muss auf lange Sicht eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschliessen. Denn dort, wo man bezahlen muss, sind Singles aktiv, die es - genau wie Sie - ernst meinen. Singlebörsen, die etwas kosten, haben einfach ein niveauvolleres Publikum, das mehr will als nur spielen...

Aber das Gute ist: Auch bei den kostenpflichtigen Singlebörsen gibt es vieles gratis:

Was können Sie ÜBERALL kostenlos nutzen?

  • Sie können sich kostenlos registrieren und den internen Mitgliederbreich nutzen.
  • Bei Flirtseiten können Sie selbst nach anderen Singles suchen.
  • Auf Partnervermittlungen machen Sie einen Persönlichkeitstest und erhalten kostenlos Kontaktvorschläge.
  • Sie können Mails von anderen Singles empfangen und teilweise lesen.

Was ist MANCHMAL kostenlos?

  • Für Frauen sind die meisten Portale für intime Abenteuer komplett kostenlos.
  • Bei Aktionen können Sie gute Dating-Portale für einen gewissen Zeitraum kostenlos nutzen, z.B. 3 Tage.
  • Bei manchen Portalen darf man nur Nachrichten schreiben, wenn man bezahlt. Aber auch wer nicht bezahlt, darf antworten.
  • Bei sogenannten „Freemium"-Datingportalen kosten nur Zusatzfunktionen wie virtuelle Geschenke. Aber dort sind viele Freaks unterwegs...

Warum kann Qualität nicht kostenlos sein?

Um eine 1a Singlebörse zu führen, benötigen die Unternehmen in der Regel:

  • Eine gute technische Grundlage, um die Mitglieder zu verwalten.
  • Ein Team für Fake-Kontrolle & Kunden-Support.
  • Werbung auf allen verfügbaren Kanälen, um noch mehr Singles zu gewinnen.

Es ist unmöglich, ein solches Unternehmen nur mit „Luft und Liebe“ zu führen.

Wann sollten Sie bezahlen?

Erst einmal sollten Sie sicher sein, dass die Singlebörse gut für Sie ist. Probieren Sie darum mindestens 2, besser 3 oder 4 Dating-Portale kostenlos aus!

Und es hat Vorteile, ein paar Tage zu warten. Denn Sie werden per Mail attraktive Sonderangebote bekommen:

  • nach 7 Tagen: Kaufen Sie 4 Monate zum Preis von 3!
  • nach 14 Tagen: 30% Rabatt auf das 6-Monate-Paket!
  • nach 21 Tagen: ...

Das kennen Sie sicherlich aus anderen Branchen...

Für wie viele Monate wollen Sie bezahlen?

Bei den grossen guten Singlebörsen kaufen Sie eine Kommunikations-Flatrate für x Monate, die Ihnen folgende Rechte gibt:

  • Mails schreiben
  • Mails lesen
  • Alle Fotos anschauen

Dazu kommen je nach Anbieter die unterschiedlichsten Bonus-Features für Premium-Mitglieder.

Aber für wie viele Monate sollten Sie diese Flatrate buchen?

Dazu haben wir folgende konkrete Tipps:

  • Falls es einen Probemonat gibt, der recht teuer ist: Nehmen Sie ihn trotzdem und schauen Sie, was passiert, bevor Sie sich langfristig binden.
  • Falls Sie ernsthaft suchen, empfehlen wir 6 Monate oder 12 Monate. Das ist pro Monat deutlich billiger als kurzfristigere Laufzeiten.
  • Alles über 12 Monate ist aus unserer Sicht nicht sinnvoll.

Warum bucht meine Singlebörse weiter Geld ab?

Weil alle Singlebörsen Ihnen Abos verkaufen. So wie ein Versicherungs-Abo oder ein Zeitungs-Abo.

Diese Abos verlängern sich automatisch. Wieder. Und wieder. Und wieder. Ausser Sie kündigen. 

Darum schicken Sie Ihre Kündigung am besten gleich bei der Bestellung mit, dann vergessen Sie es später nicht!

Welche Bezahlmethode sollten Sie benutzen?

Alle angebotenen Bezahlmethoden sind mehr oder weniger sicher. Wichtig für Sie ist, dass Sie sich nach den gebuchten Monaten sicher sein können, dass das Abo nicht immer weiterläuft und Sie unnötig Geld bezahlen...

Kreditkarte: Die Kreditkarte wird mit Abstand am häufigsten verwendet. Dabei erlauben Sie der Singlebörse, Geld abzubuchen. Denken Sie daran, dass Sie Ihren Vertrag bei der Singlebörse rechtzeitig kündigen. Sonst wird weiter abgebucht!

PayPal: Mittlerweile können Sie bei den meisten Singlebörsen auch per PayPal zahlen. Für Sie ist das eine gute Option, da Sie Ihr Singlebörsen Abo direkt bei PayPal stoppen können, wenn Sie es nicht mehr benötigen.

In-App-Käufe: Dabei sind Apple bzw. Google die Geld-Vermittler zwischen Ihnen und der Singlebörse. Auch hier haben Sie gute Kontrolle über Ihr Abo.

Es liegt immer in Ihrer Verantwortung, das Abo zu stoppen! Wenn Sie es vergessen, geht das Bezahlen weiter. Und weiter. Und weiter.

Wir empfehlen daher, direkt beim Kauf Ihre Kündigung hinterherzuschicken (per Mail oder im Mitgliederbereich) und Ihre Zahlungen nach 1, 3, 6 oder 12 Monaten abstellen.

Fazit: Keine Angst vorm Bezahlen!

Millionen von Singles haben für gute Singlebörsen Geld bezahlt und tolle Menschen kennengelernt.

Trotzdem sollten Sie nicht mehr ausgeben als nötig!


Petra Frömsdorf
Petra Frömsdorf
Petra beobachtet die Schweizer Singlebörsen seit 2011. Sie gilt als führende Expertin zum Thema "Online-Dating".